Theater

Schnittstellen. Eine Stadtbeschreibung


In der neuen Reihe Wildwuchs zeigen junge RegisseurInnen Rohlinge aus ihrer Werkstatt.

Zwei Spaziergänge durch ein und dieselbe Stadt. Zwei Menschen mit unterschiedlicher Herkunft: ein syrischer Flüchtling und eine deutsche Schauspielerin. Beide erleben Graz vor dem Hintergrund ihrer Geschichte und erobern sich die Stadt auf ihre Weise. Wo liegen Schnittstellen ihrer Erfahrungen, wo werden Unterschiede deutlich? Alltägliche Eindrücke und prägende Erinnerungen verschränken sich mit konkreten Orten der Stadt.

Konzept & Szenische Einrichtung Bérénice Hebenstreit Ausstattungsmitarbeit Susanne Leitner Video Jan Zischka

Mit Evi Kehrstephan & Kaspar Locher


Vergangene Termine