Pop / Rock · Wienerlied · Theater

Schmoizhodan-Passion


Die Markus-Passion in Wolfgang Teuschls Heiliger Schrift – nach herausragenden Ikonen des Austropop musikalisch in Szene gesetzt von Otto Lechner, Pavel Shalman, dem Wiener Kammerlchor und Alfred Schedl als Evangelist

Jezd woa owa in zwa Dog Oosdan: Musikverein hin oder her – dass der Sachse Johann Sebastian Bach vom passionierten Wiener-Leid keinen Tau haben konnte, liegt auf der Hand. Höchste Zeit, dem vielgeprüften Hauptstädter nun endlich zu geben, was ihm schon lange zusteht:

Ein eigenes musikalisches Martyrium Christi, melancholisch umspielt von Otto Lechner, Pavel Shalman und den Klängen der einschlägigen Popkultur, sorgsam eingewoben in Wolfgang Teuschls legendäre Bibelübersetzung Da Jesus und seine Hawara. Mit Chor, ganz im Stile der großen Passionsvertonungen – und dennoch auch für Zimmer, Küche, Kabinett ...

Konzept, Dramaturgie: Florin Mittermayr Regie: Florin Mittermayr, Bahar Naghibi
Produktion: Bahar Naghibi

Judas, Harmonium: Otto Lechner Violine: Pavel Shalman Evangelist: Alfred Schedl Jesus: Christian Steiner

Nebenrollen, Gesang: Wiener Kammerlchor Rechte: Thomas Sessler Verlag Wien


Vergangene Termine