Literatur · World Music

Schifffahrt mit Bojan Krstić Orkestar


,

Belgrad liegt am Meer, könnte man glauben – zumindest wenn man sich am Strand von Ada Ciganlija befindet. Die Halbinsel im Fluss Save, gut einen Kilometer vor deren Mündung in die Donau, ist ein beliebtes Naherholungsgebiet der serbischen Hauptstadt. „Am Strand von Belgrad“ – das Motto ist natürlich auch im übertragenen Sinne zu deuten: Wir haben uns gefragt, welche Musikstile im Laufe der Zeit in der Stadt gelandet, um nicht zu sagen gestrandet sind.

Drei Aspekte haben wir schließlich herausgegriffen: Da ist einmal die furiose Blasmusik, klingender Teil der Roma-Kultur am ganzen Balkan, die in Serbien besonders intensiv gepflegt wird. Bojan Krstić wird mit seinem Orkestar an Deck des historischen Raddampfers Schönbrunn für überschäumende Stimmung sorgen. Da ist aber auch die „stilfreie“ Musik, inspiriert von Jazz und allen möglichen Traditionen. Zu erleben bei vielen kleinen Ensembles wechselnder Besetzung und Lebensdauer, oft in enger Beziehung zu Theater und Film. Boris Kovač und sein armenisch-ungarischer Kollege David Yengibarian werden einen der beiden Salons unter Deck mit verinnerlichten Darbietungen in einen heimeligen Club verzaubern. Den Klang des ländlichen Serbiens aber, und damit die Atmosphäre von serbischen Dörfern und Feldern, wird Svetlana Spajić mit ihrer Gruppe zu uns bringen. Ihre Musik ist a cappella in reinster Form, das Ergebnis von Begegnungen mit MusikantInnen in serbischen Dörfern, klingender Ausdruck von teilweise verschwundenen Bräuchen und Kulturen. Seit 1993 bringen die Sängerinnen unverfälschte, einzigartige Vokal-Traditionen auf die Bühnen von Weltmusik-Festivals und Konzertveranstaltern. Dabei sind sie keinerlei kommerziellem Trend gefolgt, singen etwa in nicht-temperierten Intervallen und entwerfen stimmliche Kunstwerke von unmittelbarer, rauer Schönheit.

Melinda Nadj Abonji, im heutigen Serbien geboren, ist eine ungarisch-schweizerische Schriftstellerin, Musikerin und Performerin. Abonjis Auftritte sind ein literarisch musikalisches, minimalistisches theatralisches Ereignis. Für Glatt&Verkehrt stellt sie unter dem Titel „dominoid“ ein Programm aus verschiedenen Büchern zusammen, rezitiert und performt.

Besetzung:

Boris Kovač, Saxofon
David Yengibarian, Akkordeon
Svetlana Spajić, Gesang
Dragana Tomić, Gesang, Kaval
Jovana Lukić, Gesang
Zorana Bantić, Gesang
Olga Krasojević, Gesang
Bojan Krstić, Trompete
Filip Ilić, Trompete
Saša Stanojević, Percussion, Akkordeon
Marko Stamenković, Tenorhorn
Danilo Stošić, Tenorhorn
Aleksandar Ilić, Tenorhorn
Predrag Krstić, Tenorhorn
Aleksandar Jović, Helikon
Milan Stevanović, Goč, Big Drum
Melinda Nadj Abonji, Lesung

Abfahrt: 17:00 | Konzert in Spitz/Anlegestelle: ca.19:00 | geplante Ankunft in Krems: ca. 22:00 Catering von Gasthaus Strudengauhof


Vergangene Termine