Alte Musik · Klassik

Schattenwelt - Pasticcio über Don Quijote


Fast jeder kennt ihn, den spanischen Helden, der gegen Windmühlen ankämpft, seiner großen Liebe nachtrauert und dabei Wahn und Wirklichkeit durcheinanderbringt. Tauchen Sie mit Telemanns Don Quixote-Suite ein in das Spiel mit Licht und Schatten.

Barocksolisten München / Dorothea Seel / Julian Button
Pasticcio über Don Quichotte, G.P. Telemann

Georg Philipp Telemann: ›Burlesque de Don Quixote‹ · Ouvertürensuite und Schattenspiel um das Thema Don QuijoteAuszüge und weitere Sätze aus Konzerten für Traversflöte, Blockflöte, Fagott, Violine, Oboe und Cembalo

Barocksolisten München
Dorothea Seel Leitung (Traversflöte)
Julian Button Schattenspiel

Durch eine Fülle an Bearbeitungen dieses Werkes sind uns zahlreiche Gesichter von Darstellern bekannt, die wir mit dem Ritter von der traurigen Gestalt verbinden. Kein neues Gesicht, aber eine neue Gestalt wird Don Quijote in diesem Konzert verliehen, das Telemanns Don Quixote-Suite ins Zentrum seines Programms rückt. Es bedient sich des im Barock beliebten Stilmittels der Kontrastierung von Hell und Dunkel und macht sich so das Spiel mit Licht und Schatten zunutze.

Don Quijote als Schattenfigur. Sein Schöpfer, Miguel de Cervantes, ist im April 1616, also vor 400 Jahren, gestorben. Mit seinem ›Don Quijote‹ war er wegweisend für das Genre des Romans.


Vergangene Termine