Jazz

Sarah Jane Morris


Morris zeigt ihre stimmliche Bandbreite und Wandlungsfähigkeit in allen ihren Facetten – feurig im Song „Coal Train“ von Hugh Masekela, fröhlich in einem Tribut an den ugandischen Schwulenaktivisten David Kato, dunkel in „Deeper Well“ von Emmylou Harris, nachdenklich im Titelsong, was insgesamt einen phänomenalen Mix aus kalter Wut und Mitgefühl ergibt. (The Guardian)

Sarah Jane Morris: vocals
Tony Remy: guitar
Tim Cansfield: guitar


Vergangene Termine