Tanz · Theater

Sandmann


Ballett von Andreas Heise nach der Erzählung „Der Sandmann“ von E. T. A. Hoffmann.

Musik von Benjamin Rimmer, Auftragswerk für das Ballett der Oper Graz

Die erste Ballettproduktion der Saison nimmt ihren Ausgangspunkt bei der vielschichtigen Erzählung „Der Sandmann“ von E. T. A. Hoffmann. Der junge Choreograph Andreas Heise setzt sich darin mit dem Konflikt von Vernunft, Realität und Phantasie auseinander.
Nathanael steht zerrissen zwischen der Realität in Person seiner Verlobten Clara und seinem Kindheitstrauma dem „Sandmann“ sowie seinem Vater. Die Grenzen zwischen Wunsch, Wirklichkeit und Wahn gehen eine bedrohliche Mischung ein. Es entsteht ein Kampf zwischen Realität und Traum. Gibt es daraus einen Ausweg? Schafft er es, sich der Realität zu stellen und sich seinen Ängsten zu stellen und sie zu überwinden?Auch das Theater, die Bühne und der Tanz ermöglichen die Flucht ins nicht Reale und doch Wirkliche. Oder ist am Ende dies die Realität? Benjamin Rimmer, der an der Guildhall School of Music and Drama Komposition studiert hat, wird zu diesen vielschichtigen Fragen die musikalische Atmosphäre entwickeln.


Vergangene Termine