Pop / Rock · Jazz

Sam Simon / Sparkledrive


Wenn die Osterweiterung Wiens dort anfängt, wo hinter dem Rennweg der Balkan beginnt, wo findet dann eigentlich die Westerweiterung statt? Eine einfache Antwort könnte lauten: überall dort, wo Sparkledrive aufspielt.

Den Namen hat sich das Wiener Quintett einem Effektgerät für E-Gitarren entliehen, das diesen mehr Saft und Kraft auf die sechs Saiten zaubert. Und gemeint ist mit der Wahl des Bandnamens wohl, dass Sparkledrive der amerikanischen Rootsmusic mächtig Dampf machen.
Mit heulender Pedalsteel-Guitar, Banjo und E-Gitarren, mit bluesigem Rock und balladeskem Country liefert die Band den Soundtrack zu einem Roadmovie durch den amerikanischen Westen, wo der Prairiesand noch schmerzt, Männer mit ihren Kühen heulen und die Sonne hinter den blauen Bergen versinkt.
Von dort, also vom Blues, kommt Sam Simon zu diesem Doppelkonzert. Auch er ist dem Genre Americana verpflichtet, setzt aber mehr blueslastige Südstaaten-Akzente, wenn er ein „Bluegrass-Hawaiian-Slideguitar-Soul-Gumbo“ anrichet. Gumbo ist eine hochwürzige Sache und Louisianas Beitrag zur Welternährung, und rein zufällig sind die Mitglieder von Sparkledrive Liebhaber dieses herrlich würzigen Eintopfs. Mit anderen Worten: auf diesem Doppelkonzert werden heftig-deftig Americana auf österreichische Art und Weise aufgekocht. Und daran dürften auch die Freunde von Gulasch und Cevapcici Freude haben.

Sam Simon - Slide-Gitarre

SPARKLEDRIVE
Andreas Neumeister - Gesang, Gitarre
Markus Mayerhofer - Pedal Steel Guitar, Banjo
Alex Gantz - E-Gitarre
Wolfgang Schöbitz - Bass
Helmut Schiefer - Schlagzeug


Vergangene Termine