Theater

Salzburger Nockerl


„Salzburger Nockerl“ (oder „Saison in Salzburg“) ist eine Operette, deren Lieder weltberühmt wurden: „Salzburger Nockerl“, „Wenn der Toni mit der Vroni“, „Und die Musik spielt dazu“, Die Operette wurde auch mit Peter Alexander verfilmt.

Das Wirtshaus "Zum Salzburger Nockerl" hat finanzielle Probleme und daher möchte der Wirt des Gasthauses "Zum blauen Enzian", Toni Haberl, dieses ersteigern. Als Wirtin hat er sich die Vroni ausgesucht, die er aus dem Hotel "Mirabell" herauslösen kann.
Die Nichte des erfolglosen Wirtes, Steffi Oberfellner, erfährt bei ihrer Ankunft vom Unglück ihres Vaters. Steffi selbst ist das Ziel von Herrn Rieger, der in Wirklichkeit der Rennfahrer Frank Rex ist. Dieser versteckt sich vor Erika Dahlmann, die in ihn verliebt ist und die wiederum hat im Fabrikanten Max Liebling einen Verehrer.

Toni gelingt die Ersteigerung nicht, denn ein Herr Knopp bietet mehr. Dieser ist in Wirklichkeit ein Strohman des Rennfahrers, der Steffi zur Geschäftsführerin macht. Auch Herr Rieger bekommt eine Anstellung, denn Frank Rex arbeitet als Hausbursche.
Toni zieht alle Register und möchte Steffi abwerben. Als dies nicht gelingt, stellt er einen Heiratsantrag, den Steffi ablehnt, weil sie Herrn Rieger liebt.
Vroni ist sauer über Tonis Heiratsanträge und heuert bei der Konkurrenz an...........
Eine turbulente Komödie mit viel Verwechslungen die schließlich doch noch zu einem guten Ende führen.

Tickets:
Kategorie III Tribüne € 15,-- Kategorie II Tribüne € 17,-- Kategorie I Parkett € 19,-- Ermäßigung für Menschen mit Behinderung und Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr 50%


Vergangene Termine