Theater

Salzburger Marionettentheater - Hoffmanns Erzählungen


Das Salzburger Marionettentheater startet in die neue Theatersaison. Im April findet die Erstaufführung der Oper 'Hoffmanns Erzählungen' von Jacques Offenbach statt.

Anlass für die Wiederaufnahme der populären Oper in das Programm des Salzburger Marionettentheaters ist der 200. Geburtstag von Jacques Offenbach, der am 20. Juni 1819 in Köln geboren wurde.

"Jacques Offenbach‘s Oper ist eines der populärsten aber auch eines der geheimnisvollsten und gleichzeitig fantasievollsten Werke der Opernbühne", schwärmt Marionettentheater-Geschäftsführerin Barbara Heuberger. "Die Oper, zu der der Dichter und Maler E.T.A. Hoffmann mit seinen Erzählungen Stoff und Titelfigur lieferte, zählt zu den Meisterwerken Offenbachs. Drei Geschichten sollen drei Lieben im Leben eines Mannes symbolisieren. Die jugendlich blinde Leidenschaft, die tiefe Liebe des Erwachsenen und schließlich die käufliche Liebe."

Zu hören ist der Chor und das Orchester Suisse Romande mit dem Dirigenten Richard Bonynge, Placido Domingo als Hoffmann und Joan Sutherland als Giulietta/Olympia. Die märchenhafte Oper von Jacques Offenbach wurde erstmals 1985 im Marionettentheater inszeniert und das letzte Mal 2005 gespielt.


Vergangene Termine