Klassik

Salzburger Kammerphilharmonie


Seit ihrer Gründung im Jahre 1992 hat die Salzburger Kammerphilharmonie einen Abonnement-Zyklus in ihrer Heimatstadt und bereist regelmäßig den europäischen Kontinent, von Sevilla bis Zypern. Dabei trat das junge Ensemble in den großen Konzertsälen von Wien, München, Zürich und Madrid auf.
Im Frühling 2005 gab das Orchester sein Amerika-Debüt in New York. Auch bei Festivals wie dem Carinthischen Sommer, dem Festival International de Cognac, dem Internationalen Festival Echternach und den Salzburger Festspielen war es zu hören. International bekannte Solisten und Dirigenten, wie Sylain Cambreling, Mischa Maisky, Cyprien Katsaris, Dimitris Sgouros, Edith Mathis, Ingrid Haebler, Sergei Nakariakov, Clemens Hagen, Wolfgang Schulz und Paul Badura-Skoda haben mit der Salzburger Kammerphilharmonie musiziert.
Die Discografie des Orchesters umfasst u.a. sämtliche Klavierkonzerte von Wolfgang Amadeus Mozart mit Cyprien Katsaris; die internationalen Kritiker loben die Perfektion, Vitalität und Phrasierung des Ensembles. Das Ensemble wurde von Yoon K. Lee gegründet. Als Arrangeur einiger erfolgreicher Transkriptionen für Kammerorchester, darunter Debussys Streichquartett, orchestrale „Potpourris“ über bekannte Themen aus Puccinis La Bohème und Verdis La Traviata sowie durch Arrangements ausgewählter Tangos von Astor Piazzolla bewies er seine hohen kompositorischen und kreativen Fähigkeiten.

Karten für die Konzerte gibt es diesmal ausschließlich im Bürgerservice im Rathaus (0676 88 403-0) oder in der Gemeindebibliothek (DW 620) von Maria Enzersdorf. Dort können Sie telefonisch, schriftlich oder persönlich Karten für die Konzerte im Juli kaufen. So kann gewährleistet werden, dass Menschen, die gemeinsam ins Konzert gehen möchten, zwei bis maximal vier, nebeneinanderliegende Plätze bekommen und gleichzeitig der erforderliche Abstand zu anderen Besucherinnen und Besuchern gewahrt wird. Ein Onlinekauf ist bei diesen Veranstaltungen deshalb nicht möglich.

Die Sitzreihen im Hof werden mit großzügigem Abstand aufgestellt, je ein Platz zu beiden Seiten der nebeneinander gekauften Sitzplätze wird freigelassen.

Bei Schlechtwetter finden die Konzerte im Turnsaal der Volksschule Altort (Eingang Franz Josef-Straße 74) statt. Dieser bietet zwar einen etwas ungewöhnlichen Rahmen, aber jedenfalls ausreichend Platz um alle Abstandsregeln einhalten zu können und somit die sind Voraussetzungen gegeben, um auch bei Schlechtwetter während der Veranstaltungen auf den Mund-Nasen-Schutz verzichten zu können. Dieser muss nur bis zum Erreichen des Platzes getragen werden.


Vergangene Termine