Alte Musik · Klassik

Salomons Reise


Mozart in London – das wäre der Plan gewesen. Stattdessen lädt Johann Peter Salomon dessen Sänger sowie das Publikum auf eine spektakuläre Reise ein.

Martina Janková, Sopran
Michael Schade, Tenor
Manuel Walser, Bariton
Florian Teichtmeister, Rezitation

Bach Consort Wien
Rubén Dubrovsky, Dirigent

Einführungsvortrag: Alexander Hauer
Dietmayrsaal | 18.45 Uhr

Dezember 1791. Die Welt trauert um Wolfgang Amadeus Mozart. Eine Kutsche fährt durch die winterliche Landschaft von Wien nach Prag, wo die Trauerfeier für den vor einer Woche Verstorbenen stattfinden soll. Der Passagier ist Johann Peter Salomon, Geiger, Komponist und Impresario. Nachdem er im Vorjahr Joseph Haydn erfolgreich in London etabliert hatte, wollte er mit Mozart eine ebensolche Unternehmung starten und das nächste Kapitel Musikgeschichte schreiben. Stattdessen trifft er bei dieser Seelenmesse drei der berühmtesten Sänger, die ihre Arbeit mit dem großen Komponisten Revue passieren lassen. Sie erinnern sich an den gemeinsamen Weg, den sie mit ihm beschritten haben – und an seine Musik. Salomon schmiedet einen neuen Plan, vielleicht könnten diese Sänger Erfolg in London bringen … Steigen sie wohl in seine Kutsche? An diesem halbszenischen Pasticcio-Opernabend ist das Publikum eingeladen, auf den Wagen voller poetisch-musikalischer Kostbarkeiten aus Mozarts Feder aufzuspringen! (Text: Barocktage Stift Melk)

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)

Symphonie Nr. 1 in Es-Dur, KV 16 | 1.Satz – Allegro & 3. Satz - Presto

Ave Verum Corpus, KV 618

«Dalla sua pace» KV 540a Arie des Don Ottavio aus “Don Giovanni” (Michael Schade)

« Rivolgete a lui lo sguardo», KV 584 (Manuel Walser)

« Giunse alfin il momento – Deh vieni non tardar » Arie der Susanna aus « Le Nozze di Figaro »
(Martina Janková)

« Crudel ! perchè finora » aus « Le Nozze di Figaro » (Martina Janková & Manuel Walser)

« Misero ! oh sogno – Aura, che intorno spiri » KV 431 (Micheal Schade)

Symphonie Nr. 34 in C-Dur, KV 338 | 3. Satz – Allegro vivace

------------ Pause ------------

« Liebes Mandel, wo is’ Bandel » KV 441 (Martina Janková, Michael Schade, Manuel Walser)

« Mentre ti lascio, oh figlia » KV 513 (Manuel Walser)

« Müsst’ ich auch durch tausend Drachen » KV 435 (Michael Schade)

« Non pui, totto ascoltai… Non temer, amato bene » KV 490 (Martina Janková & Violine obligat)

« Mandina amabile » KV 480 (Martina Janková, Michael Schade, Manuel Walser)

Symphonie Nr. 38 in D-Dur, KV 504 « Prager » | III. Satz - Presto


Vergangene Termine