Jazz · World Music

Sakina & Roye Ma


Die kurdische Künstlerin Sakina arbeitet mit traditionellen kurdischen Liedern, die von der Geschichte des kurdischen Volkes, von Leid und Verfolgung, aber auch von den Sehnsüchten und Hoffnungen der Menschen erzählen und interpretiert sie auf ihre ganz eigene Art. So entstehen interessante Mischungen aus den Klängen der kurdischen Sprache und traditionell kurdischer Musik, aber auch klassische und lateinamerikanische Einflüsse sowie Jazz und Funk sind zu erkennen. Das türkisch-kurdisch-deutsche Quintett Roye Ma kreiert in seinen Stücken eine Begegnung von West und Ost, Okzident und Orient. Unter der Begleitung von orientalischen Flöten und Oboen entsteht auf der Basis traditioneller anatolischer Musik eine ganz neue Harmonie verschiedener Rhythmen. Mit seinen individuell experimentellen Kreationen, schafft es das Ensemble den Reichtum anatolischer Klangwelten für westliches Publikum zugänglich zu machen. (Pressetext)

Sakina: vocals
Emrah Oguztürk: kaval, duduk, zurna, gaida
Eren Yildirim: percussion
Koray Berat Sari: guitar, baglama, clarinet, daf
Orkun Agir: baglama, davul, daf
Thomas Kolarcyk: bass


Vergangene Termine