Klassik

Saitensprung


Diese Musiker tanzen Polka im Techno-Club, hören über den tibetischen Meditationsklängen doch noch den Jodler schweben, auf Salsa-Partys schwirren die altbekannten Tanzl-Melodien zwischen den treibenden Rhythmen und auch der Walzertakt ist gewiss kein alpenländisches Patent.


  1. Konzerthälfte:



KultUrig

"Old but fashioned"

Alte und Neue, Volks- und Kunstmusik verschwimmen sich an neue Ufer. Heidelore Schauer (Hackbrett) und Alexander Maurer (Steirische Harmonika) schöpfen aus den grenzenlosen Tiefen bewährter Quellen erfrischend Neues und zugleich sinnlich Inspiriertes. Wenn der lateinische Begriff „altus“ hoch bedeutet, heißt „alt – modisch“ dann „hoch – modern“?




  1. Konzerthälfte:



Saitensprung

"zu dritt"

Diese Musiker tanzen Polka im Techno-Club, hören über den tibetischen Meditationsklängen doch noch den Jodler schweben, auf Salsa-Partys schwirren die altbekannten Tanzl-Melodien zwischen den treibenden Rhythmen und auch der Walzertakt ist gewiss kein alpenländisches Patent.

Das Musiker-Kollektiv Saitensprung - derzeit ohne Harfenistin Waltraud Stögner unterwegs - versteht es hervorragend auf musikantisch-feine Art und Weise die Einflüsse aller Herren Länder mit der traditionsreichen heimatlichen Basis zu verschmelzen, eine klangliche Mixtur zu zaubern und gemeinsam mit den Zuhörern eine abenteuerliche Reise zu wagen.

Gespielt wird vorwiegend auf traditionell-alpenländischem Instrumentarium, wobei für die Multiinstrumentalisten die begeisterte Suche nach neuartigen Klängen noch lange nicht beendet ist.

Manuel Schönegger - Saxophon, Bassklarinette, Posaune, Kontrabass, Electronics

Alexander Maurer - Steirische Harmonika, Electronics

Jakob Sigl - Schlagzeug, Electronics


Vergangene Termine