Jazz

Sachal Vasandani


Vasandani wuchs in einer musikliebenden Familie auf. Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der University of Michigan, wo er 1999 seinen Master machte, aber auch Musikunterricht nahm und im Down Beat als „Collegiate Jazz Vocalist of the Year“ gewürdigt wurde. Dann zog er nach New York City, wo er zeitweise als Investmentbanker arbeitete. Er sang mit dem Lincoln Center Jazz Orchestra unter Wynton Marsalis und veröffentlichte 2007 sein Debütalbum Eyes Wide Open (Mack Avenue Records), dem 2009 We Move und 2011 Hi-Fly folgten (alle bei Mack Avenue), produziert von John Clayton. Auf Hi-Fly singt er teilweise mit Jon Hendricks und ist mit eigenen Songs vertreten. Vasandanis zweites Album wurde von der Kritik etwa in der New York Times gelobt und führte zu Touren in den USA und Europa (auch in der Schweiz, Deutschland und Russland) 2009. Auch das dritte Album fand positive Beachtung. Er arbeitete auch mit Pyeng Threadgill, Gerald Clayton (Life Forum), Andy Bragen/John Ellis (Mobro) und Sean Jones (Kaleidoskope). 2010 gewann er den Kritikerpoll des Down Beat in der Rising-Star-Kategorie als Sänger. (Pressetext)
Der US-Vokalist debütiert im P&B mit einem Tribute an den großen Nat King Cole, gemeinsam mit dem zweimaligen Grammy-nominierten Pianisten Taylor Eigsti, dem Bassisten Josh Ginsburg und dem Lokalmatador Joris Dudli am Schlagzeug. Spannend! CH

Sachal Vasandani: vocals
Taylor Eigsti: piano
Josh Ginsburg: bass
Joris Dudli: drums


Vergangene Termine