Kunstausstellung

Sabine Groschup


Das Werk von Sabine Groschup changiert zwischen bildender Kunst und Animation, Dokumentation und Schriftstellerei sowie Medien- und Klangkunst. In der Schau im Ferdinandeum zeigt die Künstlerin das 2013 erstmals realisierte Ausstellungsprojekt (JC{639}), basierend auf ihrem gleichnamigen Experimentalfilm von 2012.

Hervorgegangen aus einer Auseinandersetzung mit der künstlerischen Methodik von John Cage, speziell mit der Aufführung seiner Komposition ORGAN²/ASLSP beim John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt in Halberstadt, Sachsen-Anhalt, verbindet die Künstlerin in dem Projekt Stilmittel der filmischen Dokumentation mit künstlerischer Montage sowie strenge strukturale Vorgaben mit einem spielerischen Zufallsprinzip und ihrer Affinität zur Klangkunst.


Vergangene Termine