Literatur · Theater

Ruth Cerha - Bora. Eine Geschichte vom Wind


Es weht die Bora auf der kleinen kroatischen Insel, auf der die Schriftstellerin Mara seit Jahren ihre Sommer verbringt. Doch dieses Jahr ist alles anders: Mara fällt das Schreiben schwer, eine lange Beziehung ist gerade in die Brüche gegangen. Eines Tages begegnet sie Andrej. Er stammt aus einer der vielen Auswandererfamilien, die aus dem kommunistischen Jugoslawien nach Amerika flohen und Jahr für Jahr im Sommer in ihre Heimat zurückkehren. Mara und Andrej umkreisen sich wie die Bora, zart und zerrend, rau und rastlos – und Mara verwickelt sich immer tiefer in Andrejs Vergangenheit ...

Ruth Cerha wurde 1963 in Wien geboren, sie stammt aus einer Künstlerfamilie und begann bereits mit vier Jahren ihre musikalische Ausbildung. 1982 folgte die Matura am Wiener Musikgymnasium. Sie studierte Psychologie, arbeitete als Musikerin und Komponistin und ist seit vielen Jahren Klavierpädagogin. Sie hat zwei Kinder und lebt in Wien.
Ihre erste literarische Veröffentlichung hatte sie 2007 mit dem Erzählband DER GESANG DER RÄDER IN DEN SCHIENEN (Luftschacht), ihr erster Roman KOPF AUS DEN WOLKEN erschien bei Eichborn 2010.


Vergangene Termine