Jazz

Rupert Huber


Im Anschluss an die Premiere des Films AUF EDITHS SPUREN (Peter Stephan Jungk, A 2016) präsentiert der Pianist und Produzent Rupert Huber im Festivalzentrum die Höhepunkte des von ihm komponierten Soundtracks live.

Durch Rupert Hubers Lebenslauf zieht sich ein unmittelbarer, nicht elektronisch generierter, roter Faden: Klaviermusik und Klavierspiel. Die Harmonik Beethovens, die Phrasierung Haydns und die Klangsprache Steve Reichs bildeten große Einflüsse, ebenso wie der Blues eines Blind Willie McTell. Klavierstücke Hubers bilden auch die Basis von Piano Gate; analoge, stromlose Kompositionen, die in einem zweiten Schritt live in den digitalen Raum gestellt werden. Mittels Noise Gates trennt sich der elektronische Live-Klavierklang vom analogen, direkt vom Klavier kommenden. Es entsteht eine elektronische Parallel-Landschaft, die durch die Anschlagstärke kontrolliert wird.

Rupert Huber lebt als freischaffender Komponist in Wien. Er erhielt Kompositionsaufträge (u. a.) von: Wiener Festwochen, Centre Pompidou, Ars Electronica, Steirischer Herbst. Seit 1994 bildet er gemeinsam mit Richard Dorfmeister das international erfolgreiche »Duo Tosca«. Seine Werke umfassen Kompositionen musikalischer Netzwerke, Klaviermusik, Klanginstallationen, Radiokompositionen sowie Musik für Film und TV. Er arbeitet u. a. mit Chris Eckman, Sam Auinger und Gabriel Orozco.


Vergangene Termine