Literatur

Rund um die Burg 2018


Rund um die Burg 2018: Heimat?!

Rund um die Burg stellt 2018 die Frage nach der Heimat. Ein Begriff, der gerade jetzt oft missbraucht wird und der trotzdem bei vielen Menschen unbestimmte angenehme Gefühle auslöst.

Freitag, 4. Mai

16 Uhr – Eröffnung
16.10 Uhr – Tarek Leitner/Peter Coeln: Hilde & Gretl (Brandsätter)

17 Uhr – Petra Piuk: Toni und Moni oder: Anleitung zum Heimatroman (K&S)
17.30 Uhr – Felix Mitterer: Mein Lebenslauf (Haymon)

18 Uhr – Eva Rossmann: Die Patrioten (Haymon)
18.30 Uhr – Livia Klingl: Der Lügenpresser (K&S)

19 Uhr – Niki Glattauer: Ende der Kreidezeit (Brandstätter)
19.30 Uhr – Antonio Fian: Mach es wie die Eieruhr (Droschl)

20 Uhr – Der Nino aus Wien

21 Uhr – Robert Sommer: Promille-Doktor (echomedia Buchverlag)
21.30 Uhr – Bettina Balaka: Kaiser, Krieger, Heldinnen (Haymon)

22 Uhr – Lisz Hirn: Heimat in der Philosophie (Eine Diskussion)
22.30 Uhr – Michael Schmid: Biedermeier in Wien (echomedia Buchverlag)

23 Uhr Tatort Grätzl – Kurzkrimi-Wettbewerb (echomedia Buchverlag)
Ende 24 Uhr

Samstag, 5. Mai

1o Uhr – Andreas Pittler: Wiener Auferstehung (echomedia Buchverlag)
10.30 Uhr – Georg Biron: Buchstabensuppe (Verlag Der Apfel)

11 Uhr – Andreas Weigl/Alfred Pfoser: Die erste Stunde Null (Residenz Verlag)
11.30 Uhr – Ljuba Arnautovic: Im Verborgenen (Picus)


Vergangene Termine