Jazz

Rue de Legat / Count Basic feat. Kelli Sae


Am 25. Mai gibt es die einmalige Gelegenheit diese phantastische Liveband im Porgy & Bess in bester Clubatmosphäre zu erleben. Das darf man nicht verpassen!

Rue de Legat

Neben dem musikalischen Blick in die Vergangenheit, steht „Rue de Legat“ für den Blick in die Zukunft. Zwei Musikergenerationen Legats feiern ihre Bühnenpremiere am 25. Mai im Porgy & Bess. Gemeinsam mit seinem Sohn Max Legat (Schlagzeug) und Rue Kostron (Bass) bieten „Rue de Legat“ Freefunk vom Feinsten.

Count Basic

Die von Peter Legat gegründete Band Count Basic ist ein Ergebnis seiner bisherigen musikalischen Erfahrungen und Experimente. Elemente der jazzigen „Incognito“ finden hier ebenso Einzug wie Anleihen bei „Ruff´n´Tuff“. Von allem das Beste. Bei Count Basic erhält die Melodie mehr Gewicht, der Sound wird kommerzieller ohne sich anzubiedern. Zusammen mit Bands wie Galliano, der (namensgleichen) britischen Band „Incognito“ rund um Blue Maunick oder den Young Disciples prägen Count Basic den Begriff „Acid Jazz“. Im Londoner Boogie Back Studio wird 1994 das erste Count Basic Album „Life think it over“ aufgenommen. Produziert von Ernie McKone (damals auch Bassist von Galliano) verkauft sich das Debutalbum weltweit über 100.000 Mal und wird zu einem Szenehit in diesem musikalischen Segment. Wochenlang hält sich „M.L. in the Sunshine“ auf Platz #1 der amerikanischen NAC-Charts. In japanischen Clubs entwickelt sich „Jazz in the House“ – ein geradezu programmatischer Titel für die Musik der Band – zu einem Dauerbrenner. Die phantastische Stimme der New Yorker Sängerin Kelli Sae und ihre energetische Liveperformance sind bis heute Markenzeichen der phantastischen Liveband Count Basic. Die 11-köpfige Liveband stand gemeinsam mit George Clinton, Jamiroquai, Corduroy, David Bowie oder Chuck Brown auf den Bühnen dieser Welt.


Vergangene Termine