Vortrag

Rudolf Gossenreiter - Indien


Erleben Sie eine spannende Live-Reportage mit eindrucksvollen Bildern und Videos abseits ausgetretener Touristenpfade. Reisen Sie mit Mukti – so nennt sich Rudolf Gossenreiter, wenn er in Indien und Pakistan unterwegs ist, und der Indien bereits sechsmal bereist hat .

Indien. Eine der ältesten Hochkulturen der Erde. Geburtsstätte von 4 Weltreligionen. Ein faszinierendes Land mit unglaublicher Vielfalt, geprägt von tiefer Religiosität und Spiritualität. Ein Paradies für Yoga und Meditation praktizierende Mystiker und Asketen und Sinnsuchende aus den westlichen Wohlstandsgesellschaften. Gleichzeitig auch ein Land im Aufbruch. Dörfliches Leben kontrastiert mit pulsierenden Mega-Citys, prächtige Paläste und sagenhafte Reichtümer mit extremer Armut, Lärm und Umweltverschmutzung. Indien fasziniert und polarisiert zugleich – und bietet wunderbare Gelegenheiten zur Selbsterfahrung und zum Üben und Praktizieren von Toleranz und Gelassenheit.

Erleben Sie eine spannende Live-Reportage mit eindrucksvollen Bildern und Videos abseits ausgetretener Touristenpfade. Reisen Sie mit Mukti – so nennt sich Rudolf Gossenreiter, wenn er in Indien und Pakistan unterwegs ist, und der Indien bereits sechsmal bereist hat - in seinem VW Bus Ganesha durch den indischen Subkontinent und erleben Sie mit ihm hautnah die indische Verkehrshölle. Erfahren Sie vom Mühlviertler Soziologe aus erster Hand Wissenswertes über die Kultur und das tägliche Leben der Menschen in der größten Demokratie der Erde. Lassen Sie sich verzaubern von der Schönheit und Vielfalt Indiens mit den bunten Farben, fremdartigen Düften und geheimnisvollen Klängen. Begegnen Sie Yogis und Sadhus im Himalaya und an den Ufern heiliger Flüsse.

Tauchen Sie schließlich ein in die einzigartige und hochspirituelle Atmosphäre des größten religiösen Festes der Erde, das in dieser Größe nur alle 12 Jahre stattfindet. Unvorstellbare 70-100 Millionen Menschen pilgerten im Frühjahr 2013 nach Allahabad, um sich am Zusammenfluss der heiligen Flüsse Ganges und Yamuna durch ein rituelles Bad von ihren Sünden zu befreien und den begehrten Segen heiliger Männer und Frauen zu empfangen – in der Hoffnung auf eine bessere Wiedergeburt im nächsten Leben oder um als befreite Seele den leidvollen Kreislauf von Tod und Wiedergeburt zu durchbrechen.


Vergangene Termine