Vortrag · Diverses · Literatur

Rudi Heimböck: 1657 - Handwerker für Handwerker in Kamerun


Rudi Heimböck erzählt bei der Lesung in der Bücherei Alberschwende von seinen ganz persönlichen Erlebnissen als Tischlermeister in Kamerun.

Sein großes Engagement galt der nachhaltigen Verbesserung der Lebensverhältnisse für die Menschen vor Ort. Es entstanden zahlreiche Projekte wie: der Toilettenbau, der Grundwasserbrunnenbau, die Bemühungen zur Verbesserung der Versorgung mit elektrischer Energie und der Bau einer Tischlerwerkstatt. Das Fotobuch mit Einführungstexten, das der Tischlermeister vorstellt, zeigt ein ungeschminktes Gesicht aus Kamerun. Seine ehrliche Art zu berichten nimmt Sie mit auf eine Reise zu den Menschen und deren täglichen Herausforderungen. „Nicht als Entwicklungshilfe sondern als Entwicklungspartnerschaft“ sah er seine Mission. Mehr als 200 Tage pro Jahr war Rudi unentgeltlich und unermüdlich für das Projekt tätig und steht heute noch, 82jährig, über E-Mail und Telefon mit den Handwerkern dort in Verbindung. (Regina Dünser)


Vergangene Termine