Jazz

Rudi Berger Quintett


Die Rollen, die in einem "normalen" Modern-Jazz Quintett die tp (z.B. Herr Gillespie) und sax (sagen wir: Charlie Parker) spielen, übernehmen in unserem Fall Rudi Berger mit seiner Geige und der Flötist Mauro Rodrigues – der Rest der Besetzung ist dann wieder normal: William Evans p (ex-Billy Cobham, Eddie Harris und The Supremes), Stephan Kurman b (den wir kürzlich bei Don Menza kennenlernten und der früher mit Chet Baker und Mal Waldron jazzte – er leitet den Jazzclub "Birds Eye" in Basel) und Mike Clark dm ("The Godfather of Funk" prägte jahrelang den Sound von "Herbie Hancock's Headhunters" und tourte schon 1992 mit Rudi durch Europa).

Mauro R. an der Flöte ist eine brasilianische Legende – er prägte den Sound von Milton Nascimento und Hermeto Pasqual und jazzte mit Maria Schneider u.v.a. Bleibt "unser" Rudi, der in seiner persönlichen Musik neue Wege zwischen den Kontinenten und Stilen findet – zwischen Brasilien, New York und Wien, zwischen Johann Strauß und Carlos Jobim, von Stephane Grappelli zu Jascha Heifetz und Joe Venuti und retour. Das alles ist natürlich "gewachsene" und keine mühsam konstruierte "Weltmusik"....


Vergangene Termine