Theater

Rozznjogd


Rozznjogd
Von Peter Turrini
Die Geschichte zweier jungen Menschen, die sich auf einer Müllhalde näher kommen, in dem sie sich ihrer Habseligkeiten und damit jeglichen Zivilisationsmülls entledigen, machte Turrini schlagart bekannt. Wir möchten mit dieser Produktion einen regionalen Bezug herstellen, indem wir die Spielstätte von einer Müllhalde auf ein verfallenes Theater versetzen. Da die Zukunft und der Erhalt der Spielstätte der Komödianten in St. Leonhard ungewiss ist, wollen wir die Realität widerspiegeln. Er und Sie treffen sich im geschlossenen Theaterraum. Doch bevor sich die beiden wirklich näher kommen, möchten sie sich erst richtig kennenlernen, um vor Enttäuschungen bewahrt zu werden. Das bedeutet für ihn: einen Menschen wie ein Auto in seine einzelnen Bestandteile zu zerlegen und ihm ohne alle überflüssigen Kulturgüter näherzukommen. Es beginnt ein Striptease des Körpers und der Seele. Beide legen ihre Kleidung, ihren Schmuck, das Geld und falsche Haarteile ab und erzählen aus ihrem Leben. Am Ende stehen sich zwei völlig "nackte" Menschen gegenüber. Die Beziehung dieser beiden Menschen soll ohne den Mist der Zivilisation beginnen. Doch ohne die Masken der Gesellschaft wird die Nacktheit zur Überlebensfrage.

Regie: Alexander Kropsch
Mit: Petra Pauritsch und Christian Krall
Technik: Alexander Danne


Vergangene Termine