Klassik

Rotterdam Philharmonic Orchestra


Mit ihrem faszinierenden Spiel erschafft Sol Gabetta «Phrasen von immenser Dichte, von Kraft und Klarheit, getragen von einem Klangideal, das nicht nur Schönheit will, sondern Leben».

Die argentinisch-französische Cellistin russischer Abstammung ist selbstbezeichnend «Kind der strengen russischen Celloschule». Von Presse und Publikum gleichermaßen umjubelt, zeichnet sich die charismatische Instrumentalistin vor allem durch eine große Stil- und Repertoireflexibilität aus. Gemeinsam mit dem Rotterdam Philharmonic Orchestra widmet sie sich Schostakowitschs herausforderndem zweiten Cellokonzert von 1966.

Programm:

Peter Iljitsch Tschaikowsky
Francesca da Rimini. Symphonische Fantasie nach Dante op. 32 (1876)

Dmitri Schostakowitsch
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 op. 126 (1966)






Sergej Prokofjew
Symphonie Nr. 7 cis-moll op. 131 (1951-1952)


Vergangene Termine