Literatur · Diverse Musik · Krämermarkt

Rotgold Markt


Der RotGoldMarkt hat sich in den letzten Jahren zu einem kreativen Highlight der burgenländischen Kulturlandschaft entwickelt.

Kreative Lebensweisen, die nach Regionalität und Nachhaltigkeit streben, haben sich weitgehend etabliert und auch die Nachfrage nach handgemachten und individuellen Produkten wächst immer mehr.

Der RotGoldMarkt bietet eine Plattform für jene, die den Anspruch haben, etwas Eigenes zu schaffen und beschränkt sich nicht auf eine einzelne Facette von Selbstgemachtem, viel mehr vereint er unterschiedlichste miteinander und gewährt einen abwechslungsreichen Einblick in die österreichische kreative Szene.
Die Cselley Mühle ist das Zuhause einer Veranstaltung geworden, die den Besuchern voller Liebe fürs Detail ausgewählte Unternehmen präsentiert, von Schmuck und Gewand über Naturkosmetik bis hin zu kulinarischen Besonderheiten.
Hier gibt es Raum und Platz für verrückte Visionen und außergewöhnliche Kunst, liebevoll um – und einzigartig in Szene gesetzt. Es werden alle Sinne bedient und jede Altersgruppe versorgt, das vielversprechende Rahmenprogramm vervollständigt das Event.
Hier wird nicht ausgeschlossen, sondern mit einbezogen, es werden keine Grenzen gesetzt, sondern Türen geöffnet und Verbindungen geschaffen, um gemeinsam die kleinen und großen Freuden des Lebens zu suchen – und zu finden.

Das Quartett „Wulka“ ist eines der Projekte vierer in Wien lebender Musiker mit der Intention, unverfälschten, ehrlichen Jazz mit großer Spielfreude darzubieten. Kathi Hisberger (SAX), Art K. (BASS), Lukas Goldmann (DRUMS) und Rogelio Agustin Pereyra (KEYS) erzählen mystische Geschichten aus aller Welt in der universellen Sprache der Musik.

Als positiv, sphärisch und zugleich spannungsgeladen wird der Klang des international besetzten Quartetts oft beschrieben, was auf die unterschiedliche stilistische Herkunft der Musiker zurückzuführen ist. Klassische Auflösung paart sich hier mit atmosphärischer Assoziation, sibirischer Folklore und bunter Jazz- Tension.

Man höre und staune!

„Kein Platz in der Stadt“ feiert die Premiere in der Cselley Mühle!
Beim Rotgold-Markt … Lesung am 7. Mai, 16 Uhr, im Kellertheater!

Wolfgang Millendorfer
Kein Platz in der Stadt - das neue Buch ab Mai 2017

Karl kommt. Und er bringt all seine Probleme mit. Seine Probleme könnten auch zu deinen werden …

Wolfgang Millendorfer erzählt die Geschichte eines Mannes, der nichts mehr zu verlieren hat. Und dann geht es erst so richtig los.

Nach skurrilen Kurzgeschichten (Stammgäste / Doppelgänger), wilder Literatur-Performance (Ich gegen mich) und musikalischen Abstechern überrascht der burgenländische Autor Wolfgang Millendorfer mit seinem ersten Roman – einem bunten Genre-Mix mit so mancher Falltür.

www.wolfgang-millendorfer.at


Vergangene Termine