Literatur · Klassik

Rossini.SOAP


Jede Note reizt die Lachmuskeln – so kennt und liebt das Publikum seinen Rossini. In der Rossini.SOAP der styriarte ist schon der Musikmix eine Wucht: Stephanie Houtzeel und Sylvia Schwartz zelebrieren das „Katzenduett“ und andere komische Nummern.

Dazwischen singen die Damen große Szenen für Primadonnen. Schließlich war Rossini mit einer verheiratet und hat sein Geld mit Opera seria verdient. Was dem urkomischen Genie sonst noch alles einfiel, wird auf Instrumenten erzählt: eine groteske Zugfahrt auf den Tasten eines Klaviers, ein Gewitter im Klang von vier Streichern – Rossini konnte seine komischen Einfälle kaum bändigen …

Interpreten:

Stephanie Houtzeel, Mezzosopran
Sylvia Schwartz, Sopran
Maria Bader-Kubizek, Violine
Christophe Coin, Violoncello
Georg Kroneis, Kontrabass
Stefan Gottfried, Hammerflügel
Roland Koch, Lesung

Programm:

Heitere Kammermusik (Quartette, Duo für Cello und Kontrabass), Arietten und große Opernszenen von Gioachino Rossini
Stendhal und Mendelssohn berichten über den Meister aus Pesaro

Hörfunkübertragung: Dienstag, 21. Juli, 10.05 Uhr, Ö1


Vergangene Termine