Pop / Rock

Rosetta + North + Kerretta


Rosetta: Was diese Band aus Philadelphia seit 2003 erschafft, sind gebirgskettengleiche Monumente von Klang. Zu den Erfindern von Post Metal gehören sie ganz gewiss, sie selbst nannten es immer "Metal für Astronauten". Das 2015 erschienene, sechste Album „Quintessential Epherma“, ist eine Odyssee hin zum Licht: epische Aufbauten werden zu kristallklaren, innehaltenden Monstern bedrohlicher Schönheit. Growls und Clear Vocals liegen wie Mantras über diesen ambienten, flirrenden Gitarren: schwere Metalkaskaden und doch leichter und heller als vorige Werke. Für Fans von Bands wie Mogwai, Cult Of Luna, Envy, Neurosis, Isis oder Explosions In The Sky.

North aus Arizona liefern den perfekten Soundtrack um die Wartezeit auf ein kommendes Neurosis Album zu überbrücken. Oder aber auch den apokalyptischen Soundtrack für den Weltuntergang. Gitarrenwände türmen sich bis zur finalen Eruption auf, eine bombastische Wall of Sound, donnernde Drums, gewaltige Riffattacken, aber auch die ruhigen Momente werden bis zur Erschöpfung ausgelotet. For fans of Neurosis, Isis, Cult of Luna & Co. Alternative Press bezeichnet das aktuelle Album „Light The Way“ (Prostethic Records) als „sprawling atmospheres and righteous guitar-worshipping riffery“.

Die Neuseeländer Kerretta fordern langsam aber sicher ihren Platz neben den Königen von Maserati und Russian Circles ein. Unglaublich intensiv wirkender Post Rock mit metallischer Kante, der nicht unnötig in die Länge gezogen wird. Ohne das mittlerweile recht eingefahrene Leise-/Laut-Spiel kommen sicherlich auch Kerretta nicht aus, allerdings verbinden die Neuseeländer dieses auf geschickte Art und Weise mit Einflüssen des Art- und Prog-Rock, meist angedunkelt und mit raffinierten Wendungen.


Vergangene Termine