Kunstausstellung

Rosa Loy - Die andere Seite


Rosa Loy wird der Neuen Leipziger Schule zugeordnet. Sie gehört zu den Malerinnen Deutschlands, die sich mit dem Mysterium der Frau, der neuen Weiblichkeit und der neuen Romantik beschäftigen.

Die Romantik hat eine große Tradition in der Sächsischen Malerei. Rosa Loy bringt den Mut auf, Weiblichkeit und Schönheit in ihre figurative Malerei zu integrieren und bietet eine mehrschichtige Deutung ihrer Arbeiten an.

Besonderes Interesse hat sie an überliefertem Wissen der Frauen, der neuen Weiblichkeit und der damit verbundenen Mysterienschule. Sie arbeitet in Kasein auf Leinwand ,diversen Techniken auf Papier und in verschiedenen Grafischen Techniken. Rosa Loy wurde in Zwickau geboren und wuchs in Leipzig auf. Im Anschluß an ihre Ausbildung an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst blieb sie in Leipzig und gehörte zu den ersten Künstlern welche in der Spinnereistraße 7 in Plagwitz ein Atelier bezogen. Ihre Arbeit widerspiegelt auch eine gelebte Partnerbeziehung mit ihrem Mann Neo Rauch, mit dem sie seit 1985 verheiratet ist.

Als erfolgreiches Malerpaar agieren sie beide auf internationalem Parkett. Sie schaffen jeweils ein eigenständiges Oeuvre; das einerseits ausder Unterschiedlichkeit und andererseits aus den Gemeinsamkeiten des Künstlerpaares genährt wird. Als arbeitendes Paar dokumentieren sie, wie die Kräfte des Männlichen und des Weiblichen erfolgreich miteinander verwoben werden können. So bilden sie seit langem ein erfolgreich kooperierendes Malerpaar mit jeweils ganz souveränem Charakter.


Vergangene Termine