Diverses · Literatur

Ronny Kokert - Der Weg der Freiheit


Ronny Kokert unterrichtet Kampfkunst für junge Kriegsflüchtlinge, die in ständiger Angst und Unsicherheit leben. Was der ehemalige Weltmeister im Taekwondo 2016 als Projekt „Freedom Fighters“ startete, wird zur herausforderndsten Aufgabe seines Lebens.

Ronny Kokert, geboren 1970 in Wien, ist Kampfsport-Weltmeister, Unternehmer und internationaler Speaker. 2016 startete er die Initiative „Freedom Fighters“ und trainiert seither schwer traumatisierte Kriegsflüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Irak. Im Mittelpunkt steht der konstruktive Umgang mit Wut und Angst, die Rückverbindung zu innerster Kraft und die Fähigkeit zur friedlichen Lösung von Konflikten. Kokert engagiert sich aktiv in der Flüchtlingshilfe und schleuste sich undercover in die Lager von Moria und Kara Tepe auf Lesbos ein. Zuletzt erschien von ihm „Buddha & Rock’n’Roll“ im Verlag Orac.


Vergangene Termine