Klassik

Rolston String Quartet


Gewinner der Banff International String Quartet Competition

Auch ziehen drei neue, sehr lange und schwierige Beethovensche Violinquartetten ... die Aufmerksamkeit aller Kenner an sich. Sie sind tief gedacht und trefflich gearbeitet, aber nicht allgemein faßlich“, hieß es 1807 in einem Pressebericht über die dem Fürsten Rasumowsky gewidmeten Quartette op. 59 etwas skeptisch. Was damals die Zeitgenossen noch überfordern konnte, zählt längst zu den beliebtesten und eindrucksvollsten Kammermusikwerken des Komponisten, der im e-Moll-Werk ein russisches Thema verwendet, das auch in Mussorgskis „Boris Godunow“ auftaucht.

Knapp 100 Jahre nach Beethoven hat Maurice Ravel in seinem einzigen Streichquartett raffinierte Anklänge an baskische Tanzmusik verarbeitet, die er durch seine spanische Mutter kennengelernt hatte. Ein Streichquartett der jungen kanadischen Komponistin Zosha Di Castri komplettiert das Trio von Quartetten mit Einflüssen aus aller Herren und Damen Länder: Musik ohne Grenzen, vom Rolston String Quartett ebenso sensibel wie mitreißend dargeboten.


Vergangene Termine