Pop / Rock

Rodhad


Rødhåd zählt zu einem der gefragtesten DJs Berlins und bespielt neben obligatorischen Clubs wie dem Berghain mittlerweile auch die großen internationalen Festivalbühnen. Selbst Musikerkollegen wie Robert Hood, Jeff Mills oder Marcel Dettmann sind begeistert von ihm.

Ähnlich wie die eben genannten ist Rødhåd Perfektionist. Hat man seine Marathon-Sets einmal gehört, muss man staunen wie hypnotisch und organisch deepe Technotracks sich zueinanderfügen können. Rødhåd schichtet federnden Dub-Techno mit diversen perkussiven Elementen zu pulsierenden, frei flottierenden Klanginseln. Bereits in den 1990ern hat sich Rødhåd mit seinen selbstorganisierten Open-Air Parties einen Namen gemacht. Seit einiger Zeit betreibt er gemeinsam mit zwei Freunden die Clubreihe Dystopian, in der er auch als Resident DJ an den Plattentellern steht und auch ein gleichnamiges Label gibt es mittlerweile. Atmosphärischer, subtiler Techno, der uns zwischen konzentrierter Meditation und besinnungsloser Tanz-Trance alles abverlangt, ohne sich dabei aufdrängen zu müssen.


Vergangene Termine