Robert Wilson's 1914


Zwei monumentale Werke des 20. Jahrhunderts hat Robert Wilson, der weltweit inszenierende amerikanische Regisseur, für einen hochästhetischen, komischen und skurrilen Theaterabend miteinander verknüpft: Karl Kraus’ Die letzten Tage der Menschheit und Jaroslav Hašeks Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk.

Beide Texte beziehen sich auf ganz unterschiedliche Weise auf den Ersten Weltkrieg und so begegnen wir an diesem Abend immer wieder den „Optimisten“ und den „Pessimisten“ aus den Letzten Tagen, aber auch in vielen Szenen Soldaten, hinter denen der brave Soldat Schwejk hervorgrinst.

Robert Wilsons Theaterinszenierungen sind Gesamtkunstwerke, in denen neben dem gesprochenen Wort, die Ausstattung – Bühne und Kostüme – und vor allem ein hochartifizielles Licht- und Tonkonzept (mit einer Live-Band) eine unverkennbare, einzigartige theatrale Veranstaltung auf die Bühne zaubern. Nach seiner Erstaufführung am Nationaltheater Prag im April 2014 kommt 1914 nun auch für eine Vorstellung nach Linz. Ein Gastspiel, wie es hier noch nicht stattgefunden hat – unter Mitwirkung der legendären Sängerin Soňa Červená.

Ein Gastspiel des Nationaltheaters Prag


Vergangene Termine