Literatur · Theater

Robert Prosser - Gemma, Habibi


Kurdistan, Wien, Ghana: Drei Welten, drei Leben, drei Runden im Boxring. Ein dichter, intensiver Roman über Obsession und Freundschaft, Engagement und Aufbruch, geschrieben von einem der wortgewaltigsten Schriftsteller seiner Generation. Ein fulminantes Porträt der Jetztzeit.

In Syrien wütet Krieg, Flüchtlinge erreichen Europa, die Gesellschaft gerät in Aufruhr. All das streift das Leben von Lorenz. Er trainiert für die Boxmeisterschaft, will siegen, will frei sein und reist dafür bis nach Westafrika. Sein Freund, der nach Wien geflohene Zain, träumt von dem einen Schlag, der ihn als Boxer unsterblich macht. Zwischen den beiden steht die Fotografin Elena. Mit ihrer Kamera hält sie die unruhige Gegenwart fest. Und den finalen Kampf.

Robert Prosser,
geboren 1983 in Alpbach/Tirol, studierte Komparatistik und Kultur- und Sozialanthropologie. Aufenthalte in Asien, in der arabischen Welt und in England. Als Autor erhielt er Auszeichnungen wie den Reinhard-Priessnitz-Preis 2014 und den Publikumspreis Wartholz 2016. Mit seinem Roman „Phantome“ stand er 2017 auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis


Vergangene Termine