Literatur

Robert Misik: Wort am Montag


Robert Misik, Journalist, Schriftsteller, Blogger (standard, falter, taz) ist ein kluger Kopf. Monatlich kommt er ins Treibhaus - zu Wort am Montag, des politisch-kulturellen Diskurses wegen & auch, um uns die Leviten zu lesen.

Geboren: 1966.
Kritischer Denker, Theoretiker, Schriftsteller, Journalist & Blogger.
Lebt meist in Wien, ein paar Monate im Jahr im Waldviertel und gerne ist er auch in Berlin (wo er die 90er Jahre verlebte).
Schreibt Bücher, Kritiken, Artikel und Essays. Z.B. die wöchentliche Videoblog-Sendung „FS-Misik“ auf derStandard.at.
Robert Misik ist ständiger Autor beim „Falter“, „profil“, „Standard“ , "Die Zeit" und der „taz“, wo er gemeinsam mit Isolde Charim die monatliche Kolumne "theorie & technik" füllt.
Er ist Autor verschiedenster politischer Sachbücher, darunter „Marx für Eilige“, „Genial dagegen“ (Aufbau-Verlag), „Halbe Freiheit. Warum Freiheit und Gleichheit zusammen gehören“ (Suhrkamp-Verlag) und „Erklär mir die Finanzkrise“ (Picus-Verlag). Seine Blogs finden sich unter www.misik.at und als „Misiks Meinungen“ auf taz.de; seine wöchentliche Videoblog-Sendung "FS-Misik" auf derStandard.at.
Robert Misik wurde zwei Mal mit dem Förderpreis des Bruno-Kreisky-Preises für das politische Buch ausgezeichnet, 2008 wurde ihm der Österreichische Staatspreis für Kulturpublizistik verliehen sowie 2010 "Journalist des Jahres" in der Kategorie Online, eine Auszeichnung der Zeitschrift „Der Österreichische Journalist“.


Vergangene Termine