Literatur

Robert Misik und Michel Reimon - Supermarkt Europa


Präzise zeichnen Robert Misik und Michel Reimon in ihrem Buch nach, mit welchen Mechanismen und scheinbaren Sachzwängen Europas Elite seit Ausbruch der Finanzkrise schrittweise die Demokratie zurückdrängte.

Ihr analytischer Blick auf die Verhältnisse offenbart den Einfluss der Lobbys, Banken und Konzerne auf die europäische Agenda der letzten Jahre.

Europa kommt nicht aus der Krise. Nach den großen finanziellen Problemen und den halbherzigen Versuchen der Politik, diese zu meistern, misstrauen viele Menschen der europäischen Elite und ihrer Bürokratie – und dies durchaus begründet.

Robert Misik und Michel Reimon zeichnen nach, wie Europas Elite seit Ausbruch der Finanzkrise schrittweise die Demokratie zurückdrängte. Ihr analytischer Blick offenbart den Einfluss der Lobbys, Banken und Konzerne auf die europäische Agenda der letzten Jahre. Dabei zeigen sie, wie leicht man politisch etwas bewegen könnte und wie viel Macht jeder einzelne
von uns hat.


Vergangene Termine