Klassik

Robert Holzer - Bass & Thomas Kerbl - Klavier


Sie gilt als Königsdisziplin des Liedgesanges. Die Vertonung der zwei Dutzend Wilhelm-Müller-Gedichte ist nicht bloß eine rein musikalische Herausforderung für die jeweiligen InterpretInnen – auch die PianistInnen, wohlgemerkt –, sie scheint auch inhaltlich, beinahe lebensphilosophisch eine Art „Gereiftheitsanspruch“ zu stellen.

25 Jahre ist es her, dass das Erfolgsduo Holzer & Kerbl diese Interpretation erstmals wagte. Nun folgt eine neuerliche, spannende Begegnung mit Schubert, Trauer und Trost. Eine Begegnung, bei der die Reife der Ausnahmekünstler und Schubertfanatiker bestens zum Tragen kommt.

Programm:

Franz Schubert: Winterreise op. 89 D 911


Vergangene Termine