Kunstausstellung · Diverse Musik

Robert Henke - Lumière


Licht und Dunkelheit, Fläche und Raum, Ton und Bild – mit diesen Gegensätzen beschäftigt sich der deutsche Multimediakünstler Robert Henke, auch bekannt unter seinem Produzenten-Alter Ego Monolake. Seine neueste Installation „Lumière“, die erst eine Handvoll Mal aufgeführt wurde, ist erst im Januar 2014 zu ihrer aktuellen Form gekommen. „Lumière“ setzt auf die Kraft von drei weißen Lasern, die einen Screen bespielen und dabei mit einem Soundgenerator verbunden sind.

Das Licht zeichnet auf dem eigens von Henke kreierten „LumièreLaserPatternGenerator” (LPG) präzise Krei¬se, Linien und Spiralen ebenso wie aleatorische, dreidimensionale, modulare Formen, die auf einem dem LPG ähnlich aufgebauten Synthesizer zu Klang werden.

Robert Henke selbst fügt das musikalische Grundgerüst aus Bassdrum und Noise-Elementen hinzu. Der Klangraum Krems Minoritenkirche wird zum einzigartigen audiovisuellen Formwandler.

monolake.de


Vergangene Termine