Jazz

Robert Friedl-Simon Plötzeneder Quintett


Den in Salzburg lebenden Saxofonisten Robert Friedl und den aus Oberösterreich stammenden Jazz-Trompeter Simon Plötzeneder verbinden eine jahrelange musikalische Zusammenarbeit bei einem der renommiertesten Klangkörper Österreichs, dem Upper Austrian Jazz Orchestra.
Schon nach kurzer Zeit war klar, dass es nicht nur beim Zusammenspiel im großen Orchester bleiben würde.
Plötzeneder studierte und lebte bereits in Wien, Amsterdam, Malmö, New York und Berlin. Sein breit gefächertes musikalisches Repertoire, dass er sich in dieser Zeit aneignete, spiegelt sich nicht nur in seinen Improvisationen wider, sondern auch in seinen Kompositionen. Diese zeichnen sich durch sehr melodisch-kraftvolle Linien und harmonischer Gewandtheit aus, die ihre wahre Größe erst durch die meisterhaften Improvisationen der Musiker zeigt.

Robert Friedl hat sich nicht nur in der österreichischen Musikszene einen Namen gemacht. Viele Auftritte in den verschiedensten musikalischen Genres zeugen von einer regen Tätigkeit weltweit. Seine Kompositionen und Improvisationen überraschen stets mit neuen Ideen aus allen Ecken der Musikwelt, seien es klassische Einflüsse, Exzerpte aus der folkloristischen Musik, Ausflüge in Worldmusic, Jazz und Rock. Getragen wird diese klassische Quintett-Besetzung von einer hervorragenden Rhythmusgruppe aus Wien. Diese zeichnet sich durch ihr solides Fundament in jeder Stilistik aus und kann somit den Anforderungen der Kompositionen problemlos nachkommen. Die drei großartigen Musiker, Wolfi Rainer am Schlagzeug, Karol Hodas am Bass und Martin Reiter am Klavier sind national sowie international bekannte und gefragte Musiker.


Vergangene Termine