Pop / Rock

Robert Forster


Der Gründer der legendären Go-Betweens mit seinem brandneuen Solo-Album.

Sieben Jahre sind seit dem Erscheinen des Albums „The Evangelist“ (2008) vergangen. Seither genießt diese Platte den Ruf, das beste Solo-Album eines der anerkanntesten Singer-Songwriter Australiens zu sein, ein Album, das den Vergleich mit den vielen musikalischen Meilensteinen von Robert Forsters legendärer Band The Go-Betweens in keiner Hinsicht zu scheuen braucht. Sieben Jahre also. Genügend Zeit für Fans und Kritiker, sich immer wieder zu fragen: Was macht dieser Typ eigentlich den ganzen Tag?

Gute Frage. Die Antwort lautet: eine ganze Menge. So war Robert Forster als Produzent an den hoch gelobten Alben der Bands The John Steel Singers und Halfway beteiligt. Für seine Tätigkeit als Musikkritiker bei der australischen Zeitschrift The Monthly erhielt Robert Forster so viel Zuspruch, dass eine Sammlung seiner Texte im Jahr 2009 unter dem Titel „The Ten Rules Of Rock And Roll“ veröffentlicht wurde. Zwei Jahre später kamen sie in einer überarbeiteten und aktualisierten Fassung noch einmal auf den Markt. Darüber hinaus kümmerte er sich in dieser Zeit um den Nachlass der Go-Betweens und stellte eine verschwenderisch ausgestattete Sammlung mit dem Titel „G Stands For Go- Betweens. Volume 1“ zusammen. Es ist die erste von drei aufwändigen Editionen, die die Karriere einer der wichtigsten australischen Bands nachzeichnen, jener Band, deren Gründungsmitglied, Sänger und Songwriter er war.

Sieben Jahre hat es gedauert. Aber das Warten auf die erste Solo-Tour hat sich gelohnt. Jede einzelne Minute.


Vergangene Termine