Theater

RM Rilke – wie ist es möglich, da zu sein?


„Wie ist es möglich zu leben, wenn doch die Elemente dieses Lebens uns völlig unfasslich sind? Wenn wir immerfort im Lieben unzulänglich, im Entschließen unsicher und dem Tode gegenüber unfähig sind, wie ist es möglich, da zu sein?“

eine Produktion der TheaterArche
eine szenische Collage zu Texten von Rainer Maria Rilke und Lou Andreas-Salomé.

Regie: Jakub Kavin
Musik: Bernhardt Jammernegg und Barbara Schandl
Licht und Ton: Georg Wagner
mit:
Bernhardt Jammernegg als Rainer Maria Rilke
Jakub Kavin als Malte Laurids Brigge
Barbara Schandl als Lou Andreas-Salomé


Vergangene Termine