Vortrag · Literatur

Rilke: Duineser Elegien


Berühmte Rilke-Dichtungen, rezitiert von Maria Böhmberger.

Wer ist nicht vielleicht als Tourist schon in Duino gewesen, um dort den "Rilke-Weg" zu gehen? Rätselhaft bleiben uns die 1912 dort begonnenen "Duineser Elegien" des Dichters nach wie vor. Erst 1922 erfuhren sie ihre Vollendung auf Muzot, Rilkes letztem Wohnort. In gänzlicher Zurückgezogenheit suchte der Dichter Antworten auf die von ihm gestellten Seinsfragen.

Die Schauspielerin Maria Böhmberger, bekannt für ihre Einfrauprogramme wie "Ändere die Welt – sie braucht es" (Brecht/Eisler) oder "Reminiszere" (Strindberg-Porträt), möchte die Gedankenwelt Rilkes begreiflich machen. Regie: Philipp Harnoncourt.


Vergangene Termine