Jazz

Rigmor Gustafsson



Fein ausgebildet, vielseitig, bestechend präzise und kraftvoll
- all diese Attribute treffen auf Rigmor Gustafssons Stimme zu. Besonders bemerkenswert ist ihre Kunst, lautmalerische Gesangslinien wie Gitarrensoli klingen zu lassen – war die Gitarre doch ihr erstes erlerntes Instrument.

Doch der Schlüssel ihres Erfolges liegt jenseits des Handwerks und dessen, was man erlernen kann: in ihrer Natürlichkeit. Selbst in den schwierigsten Vokalparts singt hier keine Diva, sondern ein Mensch, der dem Publikum ganz nah ist: „Ihre Seele spricht zu anderen Seelen“, beschreibt es einmal der Kritiker Werner Burkhardt. Und die Bandbreite ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeiten ist dabei so groß wie die der menschlichen Gefühle selbst: Gustafsson singt den Blues, eigene Songs aus ihrem Songwriter-Album Alone With You und einverleibt sich den Soul des genialen Gespanns Burt Bacharach und Dianne Warwick. Sie bringt die fein gesponnenen Chansons von Michel Legrand zum Leuchten, sie flirtet mit Pop wie mit der Klassik und sie improvisiert mit überschäumender Freude.