Theater

Richard 3



König Richard III. ist einer der schillerndsten Bösewichte der Weltliteratur: verführerisch, hemmungslos und zutiefst amoralisch. In seiner Überschreibung arbeitet Regisseur und Autor Gernot Plass mit Witz und Schärfe den unaufhaltsamen Aufstieg und Fall eines Tyrannen heraus und zieht Parallelen zu heutigen politischen Verhältnissen.

Es herrscht Krieg zwischen den Adelshäusern York und Lancaster. Beide Häuser erheben Anspruch auf die Krone. Es regiert König Edward IV. aus dem Hause York. Sein Bruder, Richard von Gloster, wäre gerne König, aber auch sein zweiter Bruder, George, steht in der Erbfolge noch vor ihm. Doch der machtgierige Richard verfolgt seine Pläne virtuos. Mühelos schlüpft er in verschiedene Rollen, manipuliert und intrigiert und schreckt vor keinem Mittel zurück. Seinen Bruder und seine Neffen lässt er ermorden, reißt die Krone an sich und mordet weiter, um den Thron zu sichern. Ein Kampf um Macht und Machterhalt bis zur letzten Schlacht, in der Richard sein Königreich für ein Pferd aufgeben will.

Mit Anna Maria Eder, David Fuchs , Markus Hamele , Adrian Hildebrandt , Julian Loidl , Hannes A. Pendl , Felix Rank , Marion Reiser
Regie: Gernot Plass
Ausstattung: Alexandra Burgstaller
Lichtgestaltung: Christian Leisch
Musik: Dr. Plass
Dramaturgie: Sigrid Blauensteiner


Aktuelle Termine

  • Di., 12.09.2017

    19:30
  • Do., 14.09.2017

    19:30

    • Premiere
  • Sa., 16.09.2017 - So., 17.09.2017

    Jeweils 19:30
  • Mi., 20.09.2017 - So., 24.09.2017

    Jeweils 19:30
  • Mi., 27.09.2017 - So., 01.10.2017

    Jeweils 19:30