Theater

Revizor


von Nikolai Wassiljewitsch Gogol

Revizor - © ZGK Komedija
Infos zur Produktion

ZGK „Komedija“

Das Drama Der Revisor von Nikolai Wassiljewitsch Gogol zählt zu den bekanntesten und besten Gesellschaftskomödien. Das Stück macht sich über den gesellschaftlichen Zustand und die menschliche Natur lustig, deren Vorlage im Alltag eines zaristischen Russlands in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu finden ist. Die gesamte Konzeption dieser Komödie ist in einer Aussage Gogols enthalten: „In 'Der Revisor' wollte ich all das Grässliche Russlands, was ich zu jener Zeit finden konnte zusammenführen und verhöhnen, all die Ungerechtigkeiten die an den Orten und zu den Zeiten stattfinden, wenn vom Menschen die größte Rechtschaffenheit erwartet wird."

Die Handlung spielt in einer weitentfernten Provinz, in der Korruption und Chaos um sich greifen. Als der arbeitslose Chlestakov, ein geschniegelter Hochstapler, die Bühne betritt, verwechselt die dümmliche und angsterfüllte Bevölkerung ihn mit einem staatlichen Revisor. Fortwährende Missverständnisse, die auf der Missinterpretation der Realität beruhen, führen dazu, dass das Publikum den wahren Revisor gar nicht erst zu Gesicht bekommt. An seiner statt jedoch wird die verlogene und käufliche Natur des Revisionsamtes in Form von verängstigten Beamten präsentiert. "Der Revisor" spiegelt auch heute noch die bürokratische Mentalität, sowie auch die Weltanschauung ihrer Opfer wider – Korruption, Bestechung, Amts- und Machtmissbrauch sind nicht nur Synonyme der Vergangenheit, sondern auch der Gegenwart.

Regie: Dražen Ferenčina


Vergangene Termine