Fotografie Ausstellung

Ren Hang


Provokant und direkt. Ästhetisch, humorvoll und poetisch. Die Fotografien des chinesischen Künstlers Ren Hang (*1986) faszinieren durch ihre radikale Bildsprache.

OstLicht präsentiert die europaweit bisher umfangreichste Ausstellung des jungen Shootingstars.
Seine analogen Fotografien erzählen von Emotionen, von Beziehungen und Freundschaften, genauso wie von Angst und Einsamkeit. Junge Frauen und Männer posieren nackt in mal verletzlichen, mal expliziten Posen. Ihre Blicke oft direkt in die Kamera gerichtet, sind die Modelle immer in einer aktiven Rolle. In verrenkten Posen und ungewöhnlichen Arrangements werden Körper bei Ren Hang etwas Abstraktes.
Hangs Bilder sind auch Porträt seiner eigenen Generation und fordern moralische und soziale Tabus Chinas direkt heraus. Ihre regelmäßige Zensur beeinflusst die Ästhetik seiner Fotografien. Sie sind einerseits sorgfältig inszeniert, andererseits ist ihnen das Momenthafte inhärent, das seiner – teils unfreiwillig – schnellen Arbeitsweise entspringt.

Kuratiert von Raphaele Godin und Rebekka Reuter

Ren Hang wird in Österreich von OstLicht. Galerie für Fotografie vertreten. Die Bilder stehen zum Verkauf.
Zur Ausstellung erscheinen eine limitierte Sonderedition des Künstlers und ein exklusives Posterbuch.

Öffnungszeiten:
Mi-Sa 12-18h und nach Vereinbarung
Mo, Di, So und feiertags geschlossen
Bibliothek: Mi–Fr 12–18h
feiertags geschlossen


Vergangene Termine