Kunstausstellung · Fotografie Ausstellung

Reichenbachs Orchideen


Im Mittelpunkt der Sonderausstellung stehen die „Orchideenschätze“ des deutschen Botanikers Heinrich Gustav Reichenbach, die er 1889 dem Naturhistorischen Museum vermachte.

Reichenbach galt zu Lebzeiten als weltweit führender Orchideen-Experte; er ließ sich Orchideen in großer Zahl vor allem aus Südamerika und Asien schicken, um sie zu bestimmen und wissenschaftlich zu bearbeiten. Über 70.000 Orchideen-Belege umfasste sein Nachlass! Allerdings verfügte er in seinem Testament, dass die botanischen Kostbarkeiten 25 Jahre unter Verschluss gehalten werden müssen.

Erst vor genau 100 Jahren durften sie wieder zugänglich gemacht werden. Aus diesem Anlass zeigen die Botanische Abteilung und das Archiv für Wissenschaftsgeschichte des Naturhistorischen Museums eine kleine Auswahl der wertvollen Herbar-Belege und Illustrationen. Außerdem werden sämtliche Orchideenarten Österreichs in Form von fotografischen Porträts präsentiert; natürlich werden auch lebende Orchideen zu bewundern sein.

Öffnungszeiten
Donnerstag bis Montag 9:00 - 18:30 Uhr
Mittwoch 9:00 - 21:00 Uhr
Dienstag geschlossen
Ausgenommen: 3. April und 1. Mai 2012
Schließtage:
1. Jänner, 25. Dezember

Eintrittspreise/ Tickets: Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren freier Eintritt
Erwachsene € 10,-
Mitglieder des Vereins Freunde des NHM Wien freier Eintritt
Senioren, Besitzer der Vienna-Card, Ö1 Club-Mitglieder, € 8,-
u. a. Ermäßigungsberechtigte Studenten, Lehrlinge, Soldaten und Zivildiener bis 27 Jahre € 5,-
Gruppen (ab 15 Personen) pro Person € 8,-
Jahreskarte € 27,-


Vergangene Termine