Klassik

Reger-Reflexionen


Wolfgang Kreuzhuber (Linz) wirft am 28. Juli 2016 ab 20 Uhr einen Blick zurück zu Max Reger - und wie könnte da Johann Sebastian Bach fehlen?

„Alles, alles verdanke ich Joh. Seb. Bach!“, resümierte Max Reger einst in großer Verehrung für den berühmten Thomaskantor.

Zu Regers 100. Todestag wendet Wolfgang Kreuzhuber den Blick zurück und stellt in den „Reger-Reflexionen“ Johann Sebastian Bach und Max Reger in Originalwerken und einer Bearbeitung einander gegenüber. Im Zentrum des Konzerts wird dabei Regers große Choralphantasie über „Wachet auf, ruft uns die Stimme“, op. 52/2, stehen. Und eine Improvisation darf auch nicht fehlen.

Leises und Zartes, Lautes und Kräftiges wird die Rudigierorgel dabei preisgeben und sich mit ihren bunt schimmernden Klangfarben und Registrierungen vielseitig präsentieren.

Weitere Informationen zum Konzert:
https://www.dioezese-linz.at/rudigierorgel/orgelsommer2016/reger-reflexionen


Vergangene Termine

  • Do., 28.07.2016

    20:00

    Abendkasse ab 19.30 Uhr / Eingang Baumbachstraße.
    Eintritt: € 10 / € 5 (Vollpreis / Ermäßigung für Jugendliche & Studierende bis 27 Jahre / freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahre)

    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.