Oper · Theater · Klassik

RecreationBAROCK


Szenische Produktion als Figurentheater in Kooperation mit den „Internationalen Gluck-Opern-Festspielen Nürnberg“

Glucks berühmteste Oper als Figurentheater? Im 18. Jahrhundert war dies keine Seltenheit. Immer wenn die Mächtigen die Oper aus moralischen oder sonstigen Gründen verboten, schlug die Stunde der Marionetten: Gegen Puppen konnte man schließlich nichts einwenden. Valer Sabadus singt den Orfeo in Sopranlage, so wie ihn Gluck 1769 in Parma für den berühmten Kastraten Millico bearbeitet hat. Auch sonst wartet die selten gespielte „Parma-Fassung“ mit Überraschungen auf. Schon gar in der szenischen Umsetzung durch das Wiener Kabinetttheater und Julia Reicherts phantasievolle Figuren …

Einführung mit Thomas Höft um 19 Uhr – Eintritt frei!

Interpreten:

Valer Sabadus, Countertenor (Orfeo)
Tatjana Miyus, Sopran (Euridice)
Tanja Vogrin, Mezzosopran (Amore)
Vocalforum Graz , (Einstudierung: Franz M. Herzog)
Kabinetttheater, Wien , (Regie: Thomas Reichert)
recreationBAROCK
Dirigent: Michael Hofstetter

Programm:

Gluck: Orfeo ed Euridice (Parma-Fassung von 1769)


Vergangene Termine