Klassik

Recreation - Grosses Orchester Graz - Von c zu c


Zwei Schwergewichte zum Ende der Saison: Beethovens Fünfte und die „Coriolan“-Ouvertüre unter Michael Hofstetter. Nikolaus Harnoncourt hörte in der Fünften die Ketten der Unterdrückung rasseln.

Hofstetter geht seinen eigenen Weg durch düsteres c-Moll zum befreienden C-Dur des Finales. Mit dem gleichen Hell-Dunkel spielte Mozart in seinem großen C-Dur-Konzert, das immer ein wenig nach c-Moll klingt.

„Mit Leidenschaft und Poesie“ spielt der junge New Yorker Andrew Tyson seinen Mozart – so stand es in der „New York Times“ zu lesen.

Programm:

Ludwig van Beethoven: Coriolan-Ouvertüre, op. 62
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 25 in C, KV 503
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5 in c, op. 67


Vergangene Termine