World Music

Rebecca Anouche


„Willkommen in Absurdistan“ ist das Aufeinandertreffen poetischer Fragen des Grazer Autors Rainer Juriatti mit den Chancsons der Musiker Rebecca Anouche (Vocals), Manu Mazé (Akkordeon), Reinhold Kogler (Baritongitarre), Toti Denaro (Percussion), die französische Lieder mit weltmusikalischen Klängen paaren.

Rebecca Anouche wurde in Paris geboren, ist in London aufgewachsen und lebt in Österreich. Gewürzt mit armenisch-deutschen Wurzeln schöpft sie damit aus vielerlei kulturellen und emotionalen Quellen. Ihre unverkennbare Stimme wird untermalt vom virtuosen Weltmusikensemble-Trio KOA (Mazé, Kogler, Denaro), und ergibt eine gefühlvolle als auch temperamentvolle Fusion: Chansons mit Weltmusikrhythmen.


Vergangene Termine